Digitalisierung: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich - nicht so schnell, aber nachhaltig ?

Mi, 04/26/2017 - 16:00

Auf der Entscheider-Reise 2016 konnten die TeilnehmerInnen lernen, dass der US Gesundheitskonzern Kaiser Permanente von seiner institutionellen Patientenakte Verbindungsstellen zu 94 Anbietern von individuellen Gesundheitsakten realisiert hat. 

Die Frage die offen im Raum stand, wo steht DEUTSCHLAND im internationalen Vergleich?

Internationale Session: Dr. Marcus Schmidt, Bartosz Pumpach, Prof. Dr. Larry Friedmann, Gerry O´Dwyer, Dr. Pierre-Michael Meier, Claudio Saccavini, Dr. Axel Paeger

Am gestrigen Tag konnten diese Fragen sehr gut beantwortet werden!

  • Die internationale Session auf dem conhIT Kongress um 09:30 mit renommierten internationalen Referenten zeigte, das Ausland ist schneller!
  • Die ENTSCHEIDERFABRIK Session um 17:00 im Networking Bereich zeigte, wir leisten nachhaltig.

 

Internationale Session auf dem conhIT Kongress 

 

Die ENTSCHEIDERFABRIK Session: Die Ergebnisse der IT-Schlüssel-Themen 2017

(1) „Echtzeit-Analyse und Anpassung des Arzneimitteleinsatzes im klinischen Alltag mit der SAP Foundation for Health“

  1. Industrie: SAP und ID Berlin
  2. Klinken: Universitätsklinikum Freiburg, Uniklinik der RWTH Aachen,
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Universitätsklinikum Jena
  4. Berater: H.-W. Rübel

(2) "Patienteninfotainment neu gedacht“

  • Industrie: BEWATEC
  • Klinken: Universitätsklinikum Münster, Universitätsklinikum Frankfurt
  • Berater: Dr. J. Groppe

(3) „Elektronisches Anordnen mit Anordnungssets - Entwicklung eines standardisierten Anordnungskatalogs“

  • Industrie: ELSEVIER
  • Klinken: Universitätsklinikum Frankfurt, Klinikum Langenfeld, ATEGRIS und
  • Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart
  • Berater: S. Essmeyer

(4) "Lösungsansätze zur Erfüllung der Anforderungen an eine IHE konforme Langzeitarchivierung: Erstellung eines Konzepts zur externen revisionssicheren elektronischen Dokumenten-Langzeit-Archivierung"

  • Industrie: DMI, März Internetwork Services und Cerner
  • Klinken: Klinikum Saarbrücken und Kliniken Nordoberpfalz
  • Berater: Dr. C. Dujat

(5) „Neue Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine hilft organisatorische Fehler bei der Sprechstundenplanung zu vermeiden“

  • Kliniken: St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen und
  • Universitätsklinikum Jena
  • Industrie: kiwiw Workflowsystems
  • Berater: C. Vosseler


Lesen Sie auch unsere Pressemitteilung !